Kunstvoller Ersatz fürs Auge

Quelle: Hessenschau, 12.09.2007