Welche Kosten kommen auf mich zu?

In den meisten Fällen werden die entstehenden Kosten zum größten Teil von allen Krankenversicherungen übernommen.
Um die Kostenfrage genau für Sie abzuklären, gehen wir wie folgt vor.
Nach einem Telefonat mit unseren Kunstaugen-Spezialisten oder einem Vorstellungstermin bei uns im Hause lassen Sie sich von Ihrem Augenarzt ein Rezept ausstellen für
 

  • ein Kunstauge aus medizinischem Kunststoff
  • eine Skleralschale aus medizinischem Kunststoff

und schicken es uns zu.
Wir erstellen einen Kostenvoranschlag für Sie und reichen ihn bei Ihrer Krankenversicherung ein. In der Regel liegt die Zusage der Kostenübernahme der Krankenversicherung nach 3-4 Wochen vor, und wir können einen Anpasstermin mit Ihnen vereinbaren.

Kunstaugen aus medizinischem Kunststoff und Skleralschalen aus medizinischem Kunststoff sind immer Einzel- und Sonderanfertigungen.

Ihre Anpassung wird individuell für den Patienten vorgenommen.
Es gibt keine vorgefertigten oder aus einem Anpasssatz entnommenen Kunstaugen / Skleralschalen.